“Suspend To Disc” unter Vista sehr gut versteckt

reife Leistung Microsoft!
Den “Suspend to Disc”-Modus nicht wie bei XP einfach in den Energieoptionen unterzubringen.
Was f├╝r eine SUPER Idee!

Also von vorn: Die einzig vern├╝nftige Art sein Windowssystem nach getaner Arbeit zu beenden ist nat├╝rlich nicht herunterfahren, sondern der “Suspend to Disc”-Modus (S3 ?).
So verbraucht der Rechner keinen Strom und ist nach 10 Sekunden wieder einsatzbereit, wenn man ihn braucht.

Unter XP war das ganz leicht unter:
Systemsteuerung => Energieoptionen => eine der Reiterkarten

Nicht aber so unter Vista, denn dann k├Ânnten die User das ja benutzen und so dem Energieverschwendungsmodus, der unter Vista lustigerweise Energie sparen hei├čt, entkommen.

Die L├Âsung ist, dass man es auf der Kommandozeile erst erlauben muss. Und das geht folgenderma├čen:
Start => Ausf├╝hren => “cmd” eingeben + Enter

und dann:
C:\>powercfg -h on

Anschlie├čend gibt es neue Optionen unter Systemsteuerung => Energiesparoptionen:

Komisch, dass ich das nicht auf anhieb gefunden habe….

p.s.: K├Ânnte nat├╝rlich auch Dell gewesen sein, die nach der Installation die Option einfach abgeschaltet haben. Nicht sinnvoll, aber leider m├Âglich

Gesch├Ąftspraktiken im Internet

Disclaimer: Mit der in diesem Artikel erw├Ąhntem Firma stehen einige meiner Webseiten seit Jahren in einem Wettbewerb. Daher werde ich es auch m├Âglichst vermeiden direkt zu sagen f├╝r was ich diese Leute halte, sondern einfach nur kurz mal schildern was mir in den letzten Tagen passiert ist:

Manchmal dauert es Ewigkeiten bis man gewisse R├Ątzel l├Âsen kann. Aber dann ganz pl├Âtzlich ­čśë
Heute wurde mir n├Ąmlich klar, wie die Unister GmbH in Leipzig in wenigen Jahren so gro├č werden konnte wie sie ist.

Vor ein paar Tagen habe ich mich bei einer Webseite mehr oder weniger unfreiwillig registrieren m├╝ssen. Ich habe dazu eine alte Emailadresse benutzt, ├╝ber die f├╝r gew├Âhnlich nicht sonderlich viel Spam kommt. Der ├╝bliche Kram mit Bilderspam und ein paar nutzlose “Aktientips” halt.
Aber auff├Ąlliger Weise “normalerweise” keine Spamnachrichten auf deutsch.

Seit dieser Registrierung prasseln auf mich Spammails der Unister GmbH ein. F├╝r unterschiedlichen shit von denen wie geeeeld.de oder aiiiiiiiiiiido.de. Wenn mir Seiten Werbung schicken auf denen ich mich nicht pers├Ânlich registriert habe, dann nenne ich das Spam.
Sicher stand irgendwo bei der Registrierung auf der Webseite im Kleingedruckten, dass meine Emailadresse weitergegeben werden durfte und rechtlich ist das alles in Ordnung.
Das ├Ąndert aber nichts an meiner Meinung ├╝ber Firmen, die Leuten die das nicht wollen, ihre beknackten Werbeemails zusenden.

Die Emailadresse kann ich jetzt wohl vergessen und spannend ist eigentlich nur noch ob ich als n├Ąchstes f├╝r preisvergleichschei├č.de oder verurorotz.de bekomme.
Ich schlie├če mich hiermit feierlich der Meinung von Marcel Bartels an : “Ich mag Unister nicht”
(Hinter dem Link erfahrt ihr was die Spa.. sonst f├╝r Methoden anwenden. Mir ist jetzt schlecht.)

Update: Inzwischen habe ich auch die Spammail von preisvergleichschei├č.de bekommen. Obwohl ich mich bei Aiiiiduuu sogar abgemeldet habe. *fluch*